//zurück zu nützliche infos


:: Was passiert beim Stretching oder kann passieren?

All around Stretching

Stretching, hinter diesem modernen Begriff aus der Welt des Sports verbirgt sich der wohl allen noch aus dem Sportunterricht besser bekannte Begriff des Dehnens. So läßt sich Stretching grundsätzlich durch eine einzige Maßnahme charakterisieren, das „In-die-Länge-ziehen“ eines Muskels
Die Anwendungsbereiche des Stretchings sind äußerst vielfältig und reichen fließend vom Hochleistungssport über den Schul- und Freizeitsport bis hin zur Physiotherapie. Die mit Stretching verbundenen Ziele werden aus Sicht des sportlichen Trainings vorrangig mit der Vorbereitung, der Verbesserung, dem Erhalt und der Wiederherstellung der Beweglichkeit des Körpers beschrieben, wohingegen aus physiotherapeutischer Sicht die Vorbeugung vor bzw. die Behandlung von Haltungsdefiziten im Vordergrund steht. Die genannten Ziele basieren allesamt auf Wirkungen,
die dem Stretching in zahlreichen Veröffentlichungen zugeschrieben werden:

Stretching

• vergrößert die Gelenkreichweite, d.h. die Beweglichkeit,
• verlängert einen Muskel,
• reduziert die Muskel-Ruhespannung, d.h. die Spannung, die ein Muskel im Zustand der Ruhe besitzt,
• verringert die Muskelkraft,
• verringert die Verletzungsgefahr.

 Go to top of page ...